Verschiedene Arten der Bachelorthesis

Es gibt verschiedene methodische Zugänge und Darstellungen schriftlicher Arbeiten. Gemeinsam ist allen eine offene, kritische Grundhaltung in Bezug auf den Gegenstand, auf die eigenen Voraussetzungen, Interessen und Entscheidungen. Zur Arbeitsphilosophie gehört auch die Achtung von anderen Menschen bzw. deren Meinung. Grundsätzlich kann zwischen folgenden Abschlussarbeiten unterschieden werden:

Die Forschungsarbeit: Der Student wählt ein neues oder wenig erforschtes Thema. Dies verlangt eine ausgiebige Beobachtungsphase und oft eine empirische Untersuchung. Das Interessante an dieser Art der Arbeit ist, dass hier konstruktiv gearbeitet werden muss und Neuland erschlossen werden kann.

Die Erfahrungsanalyse: Der Schwerpunkt der Arbeit ist die Darstellung von Erfahrungen und ihrer Analyse oder der Vergleich mit ähnlichen Aktivitäten. Solche Arbeiten enthalten oft Vorschläge für die Weiterführung oder Verbesserung der Praxis.

Die Sammlerarbeit: Der Student wählt ein Thema, sammelt die wichtigsten Publikationen darüber, analysiert sie und stellt sie kritisch dar. Die Leistung besteht im Nachweis der Fähigkeit, vorliegende Arbeiten zu beurteilen, verschiedene Standpunkte klar zu erkennen und die Kunst, den gegenwärtigen Stand der Diskussion zusammenzufassen und die eigene Meinung dazu mitzuteilen.