8.2.1 Radikale Offenheit gegenüber Gott

Es gibt eine Erwartung einer Begegnung mit Gott und eine Offenheit, sich von ihm überraschen zu lassen. Der Pfingstgottesdienst ist voller Spontaneität und Sinnbild für die Art von Freiheit und Überschwang, mit der die Pfingstliturgien gespeist werden. Pfingstler gehen in Gottesdienste und Lebenssituationen mit der Gewissheit, dass Gott “auftauchen” wird, dass seine Gegenwart erkannt und voll genossen werden kann. Der Wunsch der Pfingstgemeinden ist es, die Apostelgeschichte im Hier und Jetzt zu erleben. Die Anzahlung des Heiligen Geistes wird als ein Portal zur Leidenschaft für Gott, zur Selbstaufopferung und zu Wundern gesehen.  Pfingstler erwarten, vom Heiligen Geist überrascht zu werden.