2.5 Gruppenarbeit

Übung: Setzt euch in Gruppen zu 2-3 zusammen und übt ein Gespräch mit einem Nichtchristen. Benutzt dabei auch die Metapher, oder dein eigenes Zeugnis. Bitte übe beide Möglichkeiten einmal durch. Dann ermutige dein Gegenüber am Ende, sie zu bekehren!

Bewertung des Gesprächs:

  • An welchem Punkt der Skala vor der Bekehrung stand der Protagonist (die Person, die den Nichtchristen gespielt hat)?
  • In wie weit hat der Protagonist sich verstanden gefühlt?
  • In wie weit hat er sich motiviert gefühlt, zu zuhören?
  • In wie weit hat er die Botschaft verstanden?
  • In wie weit hat er sich motiviert gefühlt, sich zu bekehren?
  • Stärken und Schwächen des Gesprächs?

Danach in der Stille: Bedanke dich bei Gott mal namentlich für die Menschen, die damals den „Evangeliums-Samen“ in dich hinein gesät haben.

Zusammenfassung:

  • Nenne die 6 Punkte, die das einfache Evangelium beinhalten soll!
  • Beschreibe in vier Punkten dein eigenes Zeugnis:
  • Wer hat dir von Jesus erzählt?
  • In welcher Lebenssituation warst du damals?
  • Was hat dich angesprochen – warum hast du dich bekehrt?
  • Was ist danach mit dir passiert?

Notiere kurz deine Ergebnisse zu den folgenden Punkten:

  • Bekehrungen und seine Phasen
  • Bekehrung und das Gespräch
  • Bekehrung und der Inhalt
  • Bekehrung und dein Zeugnis