2.3 Die Bekehrung und der Inhalt

Lerne die Heilsgeschichte kurz zu erklären (eine Zusammenfassung der ganzen Bibel in einfachen Worten). Auf dieser Grundlage kannst du immer auf Teile der Heilsgeschichte zugreifen, um im Gespräch deinem Gegenüber auf Fragen antworten zu können. Hier mein Vorschlag:

  • Wir sind von Gott geschaffen, um eine Beziehung zu ihm zu haben. Denn Gott ist Liebe!
  • Wir haben deshalb einen freien Willen bekommen, damit wir uns selber entscheiden können, ob wir mit Gott oder ohne Gott leben wollen.
  • Der Mensch will ohne Gott leben, weil er SELBER bestimmen wollte, was gut und schlecht ist, was er tut und was nicht, damit wird er von Sünde beherrscht (es gibt keinen neutralen Raum!)
  • Konsequenz: Der Mensch wird leer und kaputt innerlich und zwischenmenschlich, weil die Sünde ihn beherrscht  Leid kommt in die Welt und vermehrt sich!
  • Aber Gott kämpft um uns…. um seine große Liebe. Aber er muß etwas haben, dass unsere Schulden tilgt, weil unser Konto total verschuldet ist. Er schickt seinen Sohn! Er bezahlt am Kreuz für unsere Sünde! Damit sind wir frei von der Macht der Sünde.
  • Du kannst dieses Angebot annehmen, wenn du umkehrst und radikal ein Leben mit ihm wählst. Dich ihm unterordnest und seine Vergebung und Liebe annimmst. Wie ein Kind, das einer Adoption zustimmt. In diesem Moment gehörst du zu seiner Familie!

Das sollte jeder Christ wissen, aber erklären tut man es am besten ganz kurz und knackig in einem Bild. Zum Beispiel:

Teelicht anzünden

Wir sind wie eine Kerze gemacht. Die Flamme ist die Liebe und Freude Gottes. Die sollte in uns brennen. Aber das Böse in der Welt hat den Menschen verführt. Er wollte keinen Gott über sich. Niemandem, der ihm sagt, was Böse und was Gut ist. Der Mensch wollte SELBER bestimmen, was gut und böse für ihn ist. Das ist Sünde. Unser Egoismus, der ist wie ein Deckel! Das Licht kann da drunter nicht brennen. Gott hatte einen Plan: Jesus kam auf die Erde. Jesus kann nur den Deckel wegheben, dann kann man die Kerze anzünden. Aber nur, wenn wir bereit sind, dass Jesus den Deckel – die Sünde – wegnimmt und wir unser Leben nach ihm ausrichten. Dann kann die Flamme in uns wieder brennen.