2.1 Einführung

„Jesus hat das Reich Gottes verkündet, und gekommen ist die Kirche.“ Dieser Ausspruch des französischen Theologen Alfred Loisy (1857-1940) kann als Enttäuschung interpretiert werden. Man kann ihn aber auch so verstehen, dass die Kirche letzten Endes der Verkündigung Jesu entspricht, also eine Form des Gottesreiches darstellt. 

Der deutsche Begriff ‚Kirche‘ leitet sich von Kyrios ab und trifft damit genau ins Schwarze. Die Kirche gründet in unserem Herrn Jesus Christus, dem Sohn Gottes und Erlöser. Die Kirche ist das neue Gottesvolk, das aus Juden und Nichtjuden gleichermaßen erwächst (siehe Kapitel I). Sie ist jedoch nicht nur eine geistige Gemeinschaft, sondern auch eine sichtbare Institution in der Welt.