1.2 Warum Exegese?

Dieser Kurs behandelt die Exegese der Evangelien. Bevor wir uns in die Exegese stürzen, ist es also sinnvoll zu fragen: Was ist Exegese? Und warum ist sie notwendig? Die Texte der Bibel sind für den modernen Menschen oft schwer zu verstehen. Bestimmte Texte erschließen sich uns scheinbar sofort, wirken herausfordernd oder ermutigend. Andere sind einfach verwirrend. In der modernen Gemeindelandschaft lernen wir oft zu fragen: Was sagt mir der Text? Und dabei können Missverständnisse entstehen. 

Deswegen wollen wir in der Exegese fragen: Was sagt der Text an sich? Was wollte der Autor seinen Lesern vermitteln? Was wollte Jesus seinen Zuhörern sagen? Wir lesen die Evangelien für gewöhnlich so, als würde Jesus zu Christen sprechen (und auf eine gewisse Art und Weise tut er das auch). Wir vergessen dabei, dass seine Zuhörer Juden waren. Wir lesen die Evangelien oft mit dem Wissen um Tod und Auferstehung im Hinterkopf. Und wir vergessen, dass die Zuhörer Jesu nichts davon wussten. Weil sie aber nichts davon wussten, mussten sie Jesus an vielen Stellen anders verstehen, als wir es heute tun. Und mit Sicherheit lässt sich sagen, dass Jesus deswegen auch damals oft missverstanden wurde. Aber wenn die Worte Jesu die Worte Gottes sein sollen, dann können sie das mit Sicherheit nicht nur für uns heute sein, dann waren sie auch für die Menschen damals Gottes Worte.

Deswegen werden wir in diesem Kurs davon ausgehen, dass Jesus zu seinen damaligen Hörern gesprochen hat und versuchen, seine Worte möglichst durch ihre Ohren zu hören. Dabei werden wir vielleicht feststellen, dass auch wir ihn manchmal missverstanden haben. Dieser Prozess, die ursprüngliche Bedeutung eines Textes herauszufinden nennt man Exegese (das Herauslesen der Bedeutung). Mit diesem Prozess werden wir uns in diesem Kurs befassen und aus diesem Blickwinkel werden wir die Evangelien betrachten. Ich möchte dabei allerdings betonen, dass die Exegese nicht das Ende der Auseinandersetzung mit dem Bibeltext ist, sondern ein wichtiger erster Schritt. Auch weitere Schritte, wie die Anwendung auf heute oder die Predigt, werden wir in diesem Kurs immer wieder thematisieren.