1.2 Glaube und Offenbarung

Im ersten Abschnitt wurde der Glaube als völlig mit der Offenbarung verzahnt beschrieben. In seiner einfachsten Anwendung ist der Glaube eine Antwort auf die Offenbarung. Allerdings trägt die Offenbarung in sich die Kraft, den Glauben zu bewirken, der auf sie antwortet. Die Reise des Glaubens ist die Hochzeit von Jerusalem und Athen. Die Anwendung unserer rationalen Fähigkeiten, um das zu begreifen und zu interpretieren, was gnädig offenbart wurde. Hier sind sowohl Karl Barth als auch John Wesley sehr hilfreich.